Achtung-Baby – the ultimate tribute to U2

…heißt es seit nunmehr über 15 Jahren deutschlandweit sowohl auf den großen Bühnen als auch in den Clubs, wenn es um eine Tributeshow für die irische Band U2 geht.

Benannt nach dem siebten Studioalbum ihrer Vorbilder nimmt Achtung Baby die Konzertbesucher mit auf eine Reise durch die fast 40 Jahre andauernde Erfolgsstory der vier Iren aus Dublin.

Angelehnt an die enorme Multimediashow, welche U2 den Spitzenplatz als weltweit erfolgreichste Band in der Konzertszene einbrachte, werden auch die vier Lüneburger der Band Achtung Baby bisweilen von einer eigens kreierten Video-Show unterstützt.

Diese führten sie z.B. bei Auftritten für Deutschlands größtes Internetfanportal u2Tour.de in 2005 sowie dem Nokia New Years Eve 2006 und der offiziellen Release-Party von Universal Music zum neuen U2 Album am 26.02.2009 auf.

Doch ist diese Show nicht nur größeren Bühnen allein vorbehalten, sondern vielmehr auch in den Livemusikclubs direkt zu erleben.

Größtes Anliegen der vier Lüneburger, allesamt mit dem Sound von U2 aufgewachsen, ist und bleibt es dabei, das Gefühl, den Sound und die Seele der Musik der vier Iren zu transportieren. Dies vom New Wave und Punk geprägten Beginn in den späten 70er Jahren, zu hören in „I Will Follow“ oder „Out Of Control“, über die Zeit des Aufruhrs und des politischem Engagements der 80er Jahre, welche in einem Höhepunkt des bis zu diesem Zeitpunkt größten Rockfestivals der Geschichte dem Live Aid Festival 1985 mit Titeln wie „Bad“ und „Sunday Bloody Sunday“ gipfelten, bis zur heute gigantisch anmutenden 360 Grad Multimedia-Show unterstrichen mit Songs wie „Beautiful Day“ oder „Magnificient“.

Selbstverständlich bekommt der Konzertbesucher auch viele weitere große Hits von „One“ über „Where The Streets Have No Name“ bis hin zu „With Or Without You“ gefühlvoll und „hautnah“ geboten.

So wird der eingeschworene U2-Fan sich im Konzert „daheim“ fühlen und derjenige, welcher bis dato die Hits vornehmlich aus Radio und TV kannte, viele neue Facetten der Musik von Bono, The Edge, Adam Clayton und Larry Mullen entdecken und vielleicht ein zukünftiger U2, oder aber auch Achtung Baby Fan werden.

Achtung Baby sind:

„Mono“ Olaf Senkbeil

U2, eine Band mit einer Schaffenskraft von über 30 Jahren, einer nicht enden wollenden Vielfalt von verwendeten Stilmitteln und kontinuierlich Aktualität von textlichen Themen und Sound… Eine Herausforderung an Emotionalität und Erfordernis zur Ehrlichkeit der Interpretation im Lied selbst… Umspielt heutzutage von einem riesigen Multimediaevent und doch im Kern und Aussage – ein Schlagzeug, ein Bass, eine Gitarre, eine Stimme und ein Lied…

Das ist es, was mir gefällt und mich dazu führte… diesen Schritt zu wagen und mich auf den Weg dieser „Fab-Four“ Irlands zu begeben

„The Fake“ Carsten Stiehr

Ich fühle mich als großer U2-Fan, der es liebt, bei einem ACHTUNG BABY-Konzert dabei sein zu dürfen. Es ist einfach klasse, mit oftmals sehr vielen Fans die schönsten Songs der Welt zu zelebrieren.

Ich würde das auch ohne Mütze machen!

„Mad M. Clinton“ Andreas Hellwig

Was treibt einen an, in einer U2-Tribute-Band zu spielen? Gründe gibt’s wohl derer viele… Hauptsächlich ist es aber schlichtweg super, eine so gut funktionierende Band zu haben und mit Freunden unterwegs zu sein und Musik zu spielen, die mich jahrelang begleitet, bewegt und inspiriert hat, überhaupt mit dem Musikmachen anzufangen. Auslöser war tatsächlich der Film Rattle & Hum...


„Mary Lullen III“ Henning Thomsen

Der erste richtige U2-Kontakt - die unumgänglichen Singles im Radio mal ausgenommen - war tatsächlich erst mit dem Slane Castle Konzert. Als ich das sah habe ich gemerkt, wie sehr die Iren mit großartigen Songs eine außergewöhnliche Stimmung zu erzeugen und ihr Publikum zu fesseln wissen. Jene Songs nun mit dieser tollen Band selbst live umzusetzen ist nicht nur eine Ehre, sondern auch eine große Freude für mich. Danke an Kai aka Marry Lullen II, der mir "Hocker und Fell" weitergegeben hat!